Bildungsangebote 2017

 

1. Sachkundiger für Veranstaltungsrigging nach SQ Q2 (Stand 2013)300x250_vbg_rigger_lockit_bretter

Dieser Lehrgang ist modular aufgebaut, d.h. ein laufender Einstieg ist grundsätzlich möglich. Nach Absolvierung aller notwendigen Module kann das entsprechende Zertifikat ausgestellt werden.

Da die individuellen Voraussetzungen sehr unterschiedlich sind, sollten Sie vor der Bestellung einzelner Module unser Beratungsangebot nutzen.

Alle weiterführenden Informationen finden Sie bei THEA-Riggingschule

 

2. Riggingseminare 2017

Ob Sachkundiger für Veranstaltungsrigging, Anschlagtechniken oder Umgang mit PSA oder Traversen – unsere Riggingseminare sind exakt auf die Anforderungen des Produktionsalltages ausgerichtet.

Mit  Dipl.-Ing. Michael Lück und Chris Böttger (Autoren von „Praxis des Riggings“) bieten wir Ihnen hochkarätige Dozenten, die ihr Fachwissen in Verbindung mit einem hohen Maß an Praxisbezug zu vermitteln verstehen.

Laufend in Weimar oder auf Wunsch auch als Inhouse-Schulung bei Ihnen.

 

Ausführliche Informationen

 

3. Geprüfter Meister für Veranstaltungstechnik (IHK)

Die nächste Einstiegsmöglichkeit zum fachspezifischen Teil besteht in  Leipzig zum HERBST 2017

Erstmals bieten wir parallel zur FR Bühne/Studio auch die FR Beleuchtung an.

Anmeldung:

ZAW Leipzig: Andrea Falk; Telefon: 0341 46863913; eMail: Andrea.Falk “at” zaw-leipzig.de

 

4. Sachkundige Aufsichtsperson für Versammlungsstätten

Ein zwischen IHK Erfurt und Unfallkasse Thüringen abgestimmter Zertifikatslehrgang für den Gemeinde- und Städtebund Thüringen

Dauer: 32 Stunden berufsbegleitend
Termin: 8. bis 11. Mai 2017
Ort: Bad Blankenburg

Zielgruppe:
Technische Mitarbeiter von öffentlichen Einrichtungen, wie Hausmeister in Schulen, Verwaltungen, Bürgerhäusern, soziokulturellen Zentren, Jugendklubs und Jugendtheatern, Leiter/innen von Kulturämtern und Schulverwaltungen, Lehrer/innen, die Theater-AG leiten, Schulleiter/innen

Anmeldung: Kommunale Dienstleistungsgesellschaft Thürigen, Tel.: 0361-60 206 61

 

5. Sicherheitsplanung von (Groß)Veranstaltungen (in Kooperation mit IBIT)

Der zweitägige Workshop “Sicherheitsplanung für (Groß)Veranstaltungen“ gibt einen Überblick über alle für die sichere Planung und Durchführung von Veranstaltungen wichtigen Faktoren – sowohl theoretisch als auch praktisch. Alle Themen werden an praktischen Beispielen bearbeitet, mit dem Ziel, Handlungsempfehlungen und Handlungshilfen für die tägliche Arbeit zu erstellen. Es wird sowohl notwendiges Grundlagenwissen vermittelt, um Veranstaltungen und Sicherheitskonzepte in Bezug auf sicherheitsrelevante Aspekte beurteilen zu können als auch Tipps und Hinweise zum Thema „Organisation des Genehmigungsverfahrens“ gegeben.
Der Workshop richtet sich speziell an die Mitarbeiter von Behörden, die sich mit der Planung, Durchführung und / oder Genehmigung von Veranstaltungen beschäftigen (müssen).

auf Anfrage

 

 

 

6. Sachkundiger für SchallpegelmessungIMG_5631

Schutz des Publikums, der Anwohner und der Mitarbeiter vor zu hohen Schallpegeln – welche rechtlichen Anforderungen sind zu erfüllen und wie sind diese in der Praxis umsetzbar?

Wir informieren sowohl über die DIN 15905-5 als auch über die TA Lärm sowie die am 9. März 2007 in Kraft getretene Lärm- und Vibrations-Arbeitschutzverordnung.

Dauer: 2 Tage
Termin: November 2017
Ort: Weimar